Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bibliothek erhält großzügige Spende

Veröffentlicht am 24.05.2020

Die Bücherei der Grundschule Bestensee ist nun seit einigen Wochen geöffnet und erfreut sich bei den Kindern einer hohen Beliebtheit. „Wir sind sehr froh, dass die Bibliothek von den Schülerinnen und Schülern gut angenommen wird“, sagt Schulleiterin Kerstin Friebus.

Kürzlich erreichte die Schule eine Buchspende der Familie Rüdiger aus Bestensee mit vielen Ausgaben aus der Was-ist-Was-Reihe. Außerdem wurde die Reihe „Greg’s Tagebuch“ nahezu vervollständigt.

 „Diese hatten sich die Kinder gewünscht. Das macht uns natürlich froh, diese Bücher jetzt zu haben“, so Friebus weiter. In der prallgefüllten Büchertüte befanden sich zudem weitere Sachbücher, Erstlese-Bücher und Mädchen-Literatur.  „Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Familie Rüdiger bedanken“, sagt Projektleiterin Franziska Wagener. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, das Angebot für die Kinder interessanter zu machen. Da ist so eine Spende gerade durch die Aktualität der Bücher klasse.“

An der Tür der Bibliothek hängt eine Wunschliste, in die die Schülerinnen und Schüler ihr Wunsch-Buch eintragen können. Auf folgende Bücher hofft die Schülerschaft derzeit:

Animox-Reihe
Die drei ???
Die drei !!!
Die Duftapotheke
Mein Lotta Leben (Band 9 vorhanden)
4 Zauberhafte  Schwestern
Die Schule der magischen Tiere
Spirit Animals
Tom Gates-Reihe

Die Grundschule Bestensee würde sich auch in Zukunft über Buchspenden freuen. Vielleicht lassen sich auch bei Ihnen zu Hause Schätze für unsere Bibliothek heben. „Es wäre toll, wenn wir viele Wünsche der Kinder erfüllen können,“ so Wagener weiter.

Parallel arbeitet die Projektgruppe an der Ausstattung des Raumes mit weiteren Bücherregalen und Lesegelegenheiten. Das Ziel ist es, die Bibliothek nachhaltig und ganzheitlich in das Unterrichtsgeschehen einzubinden.