Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Informationen zur Schulöffnung

Veröffentlicht am 13.05.2020

Update 13.05.2020

Liebe Eltern und Schüler,

die schrittweise Schulöffnung für alle Kinder ist nun vorbereitet und startet am 25.05.2020. Die Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 werden an jeweils 2 Tagen der Woche, die Klassen 5 und 6 an jeweils einem Tag in der Woche unterrichtet. An den anderen Tagen findet weiterhin Homeschooling statt.

Die Anmeldung zur Notbetreuung im Hort bleibt von diesen Regelungen unberührt. Bei der Durchführung von Unterricht achten wir genau auf die hygienischen Vorgaben. Das bedeutet, dass in den Räumen der Mindestabstand von 1, 50 m eingehalten wird. Die Klassen sind deshalb in 2 Gruppen geteilt. Denken Sie bitte noch einmal daran, mit Ihren Kindern die gegebenen Hygienemaßnahmen zu besprechen und zu üben – zum Eigen- und Fremdschutz. (siehe Elternbrief Ministerium)

Bei Krankheit des Kindes informieren Sie bitte umgehend das Sekretariat. Der Zutritt der Eltern in das Schulgebäude ist nicht gestattet. Der Kontakt zu den Lehrern erfolgt weiterhin über Email bzw. Telefon.

Hinweise für Eltern:

- Bei spezifischen Symptomen (COVID-19) kontaktieren Sie einen Arzt und informieren umgehend die Schule (Nachweis von Infektionsketten, Gesundheitsamt) Informationspflicht!

- Eltern begleiten Ihr Kind bis zum Schulgelände

- Eltern betreten nur nach Vereinbarung mit den LK bzw. Sekretariat das Schulhaus (Mail, Telefon oder auf Ansprache)

- Die Eingangstüren bleiben verschlossen.

 Für alle weiteren Informationen lesen Sie bitte die Mitteilung des MBJS.

24.04.2020

Nach knapp vier Wochen, in denen in den Schulen kein Unterricht durchgeführt werden durfte, stehen nun erste Schritte zu einer stufenweisen Öffnung der Schulen an.

Ab dem 4. Mai 2020 werden die Jgst. 6 der Grundschulen und Förderschulen, die Jgst. 9 der Ober- und Gesamtschule, des Gymnasiums und der Förderschulen sowie die Jgst. 11 des Gymnasiums und die Jgst. 12 der Gesamtschule wieder mit dem Unterricht beginnen. Weitere Informationen folgen.

Ab dem 11. Mai 2020 sollen dann auch die Jgst. 5 der Grund- und Förderschulen wieder ein regelmäßiges Unterrichtsangebot erhalten. Für alle an der Schule Beteiligten, Sie, Ihre Kinder und die Lehrkräfte, beginnt nunmehr ein neuer Abschnitt, den sich viele von Ihnen wahrscheinlich ersehnen, der Ihnen aber auch möglicherweise Sorgen bereitet.

Üben Sie mit Ihren Kindern die einfachen und wirksamen Schutzmaßnahmen gegen eine Corona-Infektion nochmals ein und vermitteln Sie ihnen die Bedeutung dieser Maßregeln für ihre eigene und die Gesundheit ihrer Mitmenschen:

- Abstand von mindestens 1,50 Metern zu anderen Personen halten. Und wenn der Mindestabstand aufgrund der Umstände nicht verlässlich eingehalten werden kann, wie zum Beispiel im öffentlichen Personennah- und Schülerverkehr, dann bitte ich Sie eindringlich, Ihren Kindern einen Mund- und Nasenschutz (bspw. textile Barriere wie Schal, Tuch, selbstgefertigte Stoffmasken) mit auf den Weg zu geben und mit ihnen zuvor den richtigen Gebrauch zu üben. Gehen Sie davon aus, dass in Kürze durch eine entsprechende Änderung der einschlägigen Rechtsvorschriften ein Mund-Nasen-Schutz unter anderem bei der Benutzung des ÖPNV bzw. Schülerverkehrs verpflichtend gemacht wird.

- Auf korrekte Hust- und Niesetikette (ins Taschentuch oder in die Armbeuge) achten.

- Regelmäßig die Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen.

- Berühren von Augen, Nase und Mund vermeiden.

- Ausleih-und Tauschverbot von Gegenständen und Essen mit anderen Personen. Sie entscheiden über den Schulbesuch, wenn ihre Kinder oder andere Angehörige Ihres Haushalts einer Risikogruppe angehören. Weisen Kinder Erkältungssymptome (u.a. Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen auf, lassen Sie sie bitte solange zu Hause, bis sie wieder vollständig symptomfrei sind.

Für den Elternbrief des MBJS klicken Sie auf den Link.

Für den Schülerbrief des MBJS klicken Sie auf den Link.