Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Notbetreuung im Distanzunterricht

Veröffentlicht am 16.02.2021

Notbetreuung im Wechselmodell / A-B-Rhythmus

Für Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen (wenn beide Personenberechtigte in kritischen Infrastrukturbereichen beschäftigt sind  und keine Betreuung am Distanzlerntag organisiert werden kann) bzw. der 1. bis 6. Klassen (wenn eine sorgeberechtigte Person im stationären oder ambulanten medizinischen oder pflegerischern Bereich tätig ist) mit einem Notbetreuungsanspruch wird eine Notbetreuung am Distanzlerntag organisiert. Den erforderlichen Antrag finden Sie bei der Gemeinde (klicken Sie hier).

Lassen Sie diesen von Ihren Arbeitgebern bestätigen und geben ihn zur Prüfung im Hort ab.
In der Notbetreuung im Hortgebäude (Beginn 8.15 Uhr) gewährleisten wir mit Unterstützung der Erzieherinnen und Erzieher aus dem Hort und unserer pädagogischen Unterrichtshilfe sowie Studentinnen und Studenten, dass die Kinder die Aufgaben bearbeiten können, die ihnen für die Zeit des Distanzunterrichts aufgegeben wurden. Es findet aber kein Unterricht oder Nachhilfe statt! Die Eltern müssen dafür sorgen, dass die entsprechenden Unterrichtsmaterialien und Aufgabenformate mitgebracht werden.

Aktuelle Informationen finden Sie unter Corona Aktuell | Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) (brandenburg.de)